Studium mit 25 zu alt?

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich werde dieses Jahr 25 und würde gerne an einer Universität Wirtschaftsinformatik (vll. auch Informatik) studieren.
Nur rät mir jeder (inklusive Familie) im Freundeskreis davon ab, weil ich nach dem Msc. mit 30 viel zu alt für den Arbeitsmarkt bin und mich niemand mehr einstellt. Es wäre also verschwendete Lebenszeit und ich würde dauerarbeitslos werden.
Von meinen Freunden und Familie hat keiner studiert. Ist der Arbeitsmarkt wirklich so harsch, dass man als Absolvent mit 30 dauerarbeitslos wird?
Zu meiner Vorgeschichte. Habe nach dem ABI zu studieren begonnen (Elektrotechnik) aber nach 1 Jahr abgebrochen, da meine Mutter gestorben ist und mich das in eine schwere Depression gerissen hat. Habe bis jetzt nur schlechte Jobs wie Kellnern usw. ausgeübt.
Ich hab die Depression überwunden und würde jetzt gerne doch was aus mir machen. Ist es wirklich zu spät?

Robert S.