Pharmaziestudium sinnvoll?

Hallo liebes PlanZ Team,

ich bin 18 Jahre alt und habe letztes Jahr mein Abitur (DN 1,9) gemacht und möchte unbedingt Medizin studieren. Zuerst wollte ich damit so schnell wie möglich anfangen, aber habe gemerkt, dass ich es garnicht so eilig hab. Zurzeit mache ich eine Ausbildung zum Rettungsassistenten, womit ich voraussichtlich in 1 1/2 Jahren fertig bin. Die Ausbildung gefällt mir sehr und macht richtig Spaß. Ursprünglich wollte ich direkt nach der Ausbildung Medizin studieren, was aber eher unrealistisch ist. Während der Ausbildung habe ich gemerkt, dass ich mich sehr für Pharmazie/Pharmakologie interessiere (in Chemie, Mathe und Bio war ich auch in der Schule sehr gut), weshalb ich überlegt habe nach der Ausbildung ein Pharmaziestudium anzufangen. Zum einen wär das ein Studiengang in den ich motiviert und interessiert reingehe, zum anderen ist das zusätzliche Wissen nützlich als Rettungsassistent. Meine Frage ist außerdem ob ich die Scheine, die ich im Pharmaziestudium (Chemie usw.) machen würde, auch irgendwann im Medizinstudium anerkennen lassen kann. Außerdem würde es mich interessieren ob ihr in meinem Plan irgendwelche Nachteile – bezüglich eines späteren Medizinstudiums – seht.

Danke im Voraus!