Was bedeutet die folgende Angabe in der Auswahlgrenze 1


Hallo liebes Team,
Ich bin etwas verwirrt von folgender Konstellation in einem Auswahlergebnis der
Uni Bochum :
Hauptkriterium Nachrangiges Kriterium:
DN / Test 1,300 DN 1,3 / D nein
Wenn mit DN plus Tms-Bonierung also der Letzte mit 1,3 zugelassen worden ist, was bedeutet dann der DN 1,3 bei nachrangigem Kriterium? Der reine DN aus der Abinote kannst dann doch nicht sein, wenn Auswahlgrenze bei DN plus Test 1,3 lag.
Herzlichen Dank schonmal und vielen Dank für den Artikel über die Ham-Nat Statistik!

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Gedanke zu “Was bedeutet die folgende Angabe in der Auswahlgrenze

  • Malte
    Malte

    Hallo Hannah,
    das ist allerdings etwas verwirrend. Ich verstehe das so:
    Wer im Hauptkriterium mit der Durchschnittsnote und Test (DN / Test) einen Wert besser als 1,3 erreicht hatte, bekam eine Zusage. Bei Ranggleichheit (DN / Test = 1,3) entschied die Abiturnote als nachrangiges Kriterium. Die Verfahrensnote in Bochum ergibt sich zu 51% aus Abiturnote und zu 49% aus der Testnote. Daraus ergibt sich ein einfaches Rechenbeispiel: Ein Bewerber hat eine Abiturnote von 1,4 und ein Testergebnis von 1,2. Der Verfahrenswert ergibt also fast 1,3. Dieser Bewerber hätte leider keinen Platz bekommen, weil seine Abiturnote schlechter als 1,3 lag, was der Grenzwert im nachrangigen Kriterium war.

    Alles klar?
    Liebe Grüße und viel Spaß beim nachgrübeln…
    Malte