Studium mit 25 zu alt? 1


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich werde dieses Jahr 25 und würde gerne an einer Universität Wirtschaftsinformatik (vll. auch Informatik) studieren.
Nur rät mir jeder (inklusive Familie) im Freundeskreis davon ab, weil ich nach dem Msc. mit 30 viel zu alt für den Arbeitsmarkt bin und mich niemand mehr einstellt. Es wäre also verschwendete Lebenszeit und ich würde dauerarbeitslos werden.
Von meinen Freunden und Familie hat keiner studiert. Ist der Arbeitsmarkt wirklich so harsch, dass man als Absolvent mit 30 dauerarbeitslos wird?
Zu meiner Vorgeschichte. Habe nach dem ABI zu studieren begonnen (Elektrotechnik) aber nach 1 Jahr abgebrochen, da meine Mutter gestorben ist und mich das in eine schwere Depression gerissen hat. Habe bis jetzt nur schlechte Jobs wie Kellnern usw. ausgeübt.
Ich hab die Depression überwunden und würde jetzt gerne doch was aus mir machen. Ist es wirklich zu spät?

Robert S.

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Gedanke zu “Studium mit 25 zu alt?

  • petra.murray
    petra.murray

    Hallo Robert, vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihre Frage, die sicherlich viele beschäftigt!
    Mit 25 sind Sie weder zu alt fürs Studium noch sind Sie als 30-jähriger Informatik-Absolvent zu alt für den Arbeitsmarkt.

    Wichtig ist allerdings, dass Sie das Studium in angemessener Zeit mit angemessenen Noten absolvieren und den Arbeitsmarkt gleichzeitig im Auge behalten. Das heißt konkret, dass Sie das Studium ernsthaft betreiben müssen: Vorlesungen, Seminare, Tutorien müssen nicht nur besucht sondern auch vor- und nachbereitet werden. Gleichzeitig sollten Sie mindestens in den Semesterferien, vielleicht aber auch studienbegleitend als Werksstudent, berufspraktische Erfahrungen sammeln. Wenn Sie sich bemühen, wird es sicherlich auch gelingen, einen Informatik-nahen Nebenjob zu akquirieren, der Ihnen gleichzeitig hilft, die Studienzeit zu finanzieren.

    Mit einem guten Zeitmanagement bekommen Sie beides hin! Wir drücken Ihnen die Daumen und wünschen viel Erfolg bei Ihren Plänen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Petra Ruthven-Murray
    planZ Studienberatung
    planZ Studienberatung