Studienplatz ins Ausland verlegen 1


Hallo und guten Tag,

ich muss aus gesundheitlichen Gründen( Multiple Sklerose) mein Jurastudium ins Ausland verlegen. Ich studiere, Ende erstes Semester, Rechtswissenschaften an der FU Berlin. Ich habe im Netz gelesen, dass die Freie Universität einer Partneruniversität auf den Kanaren in Spanien hat, die Universidad de las Palmas de Gran Canaria. Eine Auslandsjahr ist da wohl möglich. Jetzt habe ich ebenfalls gelesen, dass man aber sein Studienplatz komplett ins Ausland verlegen kann. Welche Möglichkeiten bieten sich da für mich. Ich würde mich gerne bei ihnen über die Möglichkeiten informieren, bevor ich mit dem Fachbereichs-Auslandsbüro spreche.
Liebe Grüße

Katharina

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter
Bewertung:

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Gedanke zu “Studienplatz ins Ausland verlegen

  • Petra.murray

    Liebe Katharina,

    über Ihre Uni können Sie ein bis zwei Auslandssemester an einer Partneruniversität im Rahmen eines Austauschprogramms organisieren. Anschließend kommen Sie zurück und schließen Ihr Studium an der Heimatuni ab. Falls es Ihnen an der ausländischen Hochschule gut gefällt, können Sie natürlich auch versuchen, Ihr Studium dort fortzusetzen. Dazu setzen Sie sich vor Ort mit dem zuständigen Studiendekanat in Verbindung.

    Alternativ können Sie sich natürlich auch direkt an Hochschulen im Land Ihrer Wahl bewerben, um Ihr Studium dort zu absolvieren. Weil Sie ja vermutlich erst sehr wenig Studienleistungen erbracht haben, bewerben Sie sich zum ersten Fachsemester.

    Bitte beachten Sie, dass Sie für ein rechtswissenschaftliches Studium immer gute Sprachkenntnisse in der Landessprache nachweisen müssen, um einen Studienplatz zu erhalten. Bitte beachten Sie ebenfalls, dass Sie – wenn Sie das rechtswissenschaftliche Studium in einem anderen Land absolvieren, dessen Recht studieren – nicht das deutsche Recht! Sie qualifizieren sich also nicht zum Volljuristen in Deutschland.

    Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten!

    Herzliche Grüße,
    Petra Murray
    planZ Studienberatung

    Bewertung