Psychologie 1


Guten Tag,

ich befinde mich zurzeit in einer Berufsausbildung und habe durch Glück die Chance bekommen einen Studienplatz im Fachbereich Psychologie anzutreten. Ich bin mir sicher, dass ich einmal in diesen Bereich gehen möchte, würde aber vorher gerne meine Ausbildung beenden. Wie wahrscheinlich ist es denn in 1 1/2 Jahren, mit einer fertigen Berufsausbildung und einem Schnitt von 1,7, einen Studienplatz für Psychologie zu bekommen?

 

 

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Gedanke zu “Psychologie

  • petra.murray
    petra.murray

    Liebe Tabea,

    leider lassen sich die Zulassungsgrenzwerte für Studiengänge der Psychologie die kommenden Jahre nicht wirklich prognostizieren. Wir können zwar davon ausgehen, dass sie weiterhin insgesamt im 1,xx er Bereich liegen werden, aber ob und wo sie in in 2018 eine Chance mit Ihrem Abischnitt haben werden ist nicht voraussagbar.

    Wenn Sie Ihre Ausbildung gerne machen und viel dazu lernen, gibt es dennoch einige Argumente, die Ausbildung auch abzuschließen:
    Während der Ausbildungszeit sammeln Sie weiterhin Wartesemester. Zwar liegt auch der Zulassungsgrenzwert in der Wartesemesterquote an den meisten Hochschulen bei über 10 Semestern, dennoch eröffnen Sie sich mit steigender Wartezeit auch in dieser Quote Chancen.

    In der AdH-Quote (Auswahlverfahren der Hochschulen) können Sie an einigen Unis Bonuspunkte erhalten, wenn Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem fachnahen Beruf vorweisen können.

    Meiner Meinung nach sollten Sie die Ausbildung aber nur dann fortführen, wenn Sie dort etwas lernen und inhaltlich aber auch menschlich weiterkommen. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie Ihre Zeit fürs Studium nutzen.

    Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen!
    Beste Grüße,
    Petra Ruthven-Murray
    planZ Studienberatung