PM: Infotag Medizinstudium für Abiturienten am 14.11.2015 in Berlin


Berlin, 14.10.2015. Auch dieses Wintersemester haben sich auf die ca. 9.000 Studienplätze in der Humanmedizin mehr als 42.000 Abiturienten beworben. Dabei ist es nicht immer ein Notendurchschnitt von 1,0, der den Weg ins Medizinstudium ebnet: Je nach Universität können Bewerber durch praktische Vorerfahrung, gute Leistungen in bestimmten Schulfächern oder ein gutes Medizinertest-Ergebnis punkten.

Bewerber, die im Wintersemester bei der Studienplatzvergabe leer ausgegangen sind, und zukünftigen Abiturienten, die sich nächstes Jahr um einen Medizinstudienplatz bewerben möchten, sollten deshalb den Bewerbungsablauf und die Auswahlverfahren genau kennen, um die eigenen Chancen auszuloten und eine gute Strategie für den Weg ins Medizinstudium zu entwickeln.

Damit dies gelingt veranstaltet die Berliner Studienberatung planZ auch dieses Jahr wieder einen Infotag Medizinstudium: Eine themenspezifische Abiturientenmesse mit Vortragsprogramm:

Patrick Ruthven-Murray, Studienberater und Autor des Ratgebers „Erfolgreich ins Medizinstudium“ (Hogrefe 2013) informiert über die Hochschulstart-Bewerbung und die Auswahlverfahren der deutschen Universitäten. Prof. Dr. Wilfried Pommerien, Studiendekan der Medizinischen Hochschule Brandenburg, informiert über die Studienbedingungen und die Bewerbung an der privaten Hochschule. Außerdem umfasst das Programm Informationen zu Medizinertest (TMS) und HAM-Nat (Hamburger Naturwissenschaftstest), zur Überbrückung von Wartezeit durch ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst. Ebenfalls steht das Medizinstudium im Ausland mit besonderem Focus auf Österreich, Großbritannien und Osteuropa auf dem Programm.

Der Infotag Medizinstudium findet am 14. November 2015 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Forum Berufsbildung, Besselstraße 14 in Berlin-Mitte statt. Der Eintritt ist frei.

Programm und Anmeldung unter
http://planz-studienberatung.de/events/infotag-medizinstudium-berlin-november15

 

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter
Bewertung:

Hinterlasse einen Kommentar