planZ – Bildungsletter | Juni 2013


Hallo,

der Frühling ist da! Und damit rückt auch die Bewerbungfrist für das Wintersemester 2012/2013 am 15. Juli 2012 in bald schon greifbare Nähe…. Wenn ihr noch keine Ahnung habt, was ihr studieren sollt, könnt ihr auch auf die verschiedenen Online-Self-Assesments der Hochschulen zurückgreifen. Einige davon wollen wir dir in dieser Ausgabe unseres Newsletters vorstellen. Und natürlich möchten wir euch auch noch einmal auf unser Projekt Studienwahl.TV hinweisen. Im Live-Talk mit Professoren oder Menschen aus der Berufspraxis stellen wir hier jeden Monat eine Studienrichtung vor. Und zuletzt noch ein Hinweis an alle, die Medizin studieren wollen: Auf unserem neuen Portal Bewerbung-Medizinstudium.de kannst du mit unserem NC-Checker ausloten, wie deine Chancen auf einen Studienplatz tatsächlich stehen.

Herzliche Grüße,
Euer Beraterteam der Studienberatung planZ
www.planZ-Studienberatung.de | www.facebook.com/Studienberatung
Online-Tests helfen bei der Studienorientierung.
Mehr als 20 deutsche Hochschulen bieten ihren zukünftigen Studierenden einen besonderen Service: Mit Hilfe von Online Self Assesments im Internet können sich Abiturienten orientieren, welche Studienfächer ihren Interessen und Begabungen entgegenkommen und mehr über die an der Hochschule angebotenen Fächer erfahren.
Gleichzeitig entlasten die Tests natürlich auch die Beratungseinrichtungen der Hochschulen, denn im Testverlauf kommen die Teilnehmer nicht umhin, sich auch mit den Anforderungen der verschiedenen Studiengänge auseinanderzusetzen.
Einige Hochschulen haben deshalb eingeführt, dass zur Bewerbung auch eine Bescheinigung über die Teilnahme am hochschuleigenen Self-Assesment beigelegt werden muss. Aber keine Angst: Das Testergebnis ist nur für den Studienanfänger selbst einsehbar und hat keine Auswirkung auf die Zulassungschancen.
Wir empfehlen, nicht mehr als zwei oder drei Tests durchzuführen und sich ernsthaft mit den Ergebnissen auseinanderzusetzen, wozu auch Diskussionen mit Eltern und Freunden gehören können. Vielleicht hilft euch dabei ja auch unser Ratgeber zur Studienorientierung, den ihr kostenlos über unsere Website www.planZ-Studienberatung.de beziehen könnt.

www.was-studiere-ich.de
Fächer- und hochschulübergreifener Test zur Studienorientierung, herausgegeben vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg. Der Test zeigt, welche Studienfächer und Berufe am besten zu den vorhandenen Neigungen und Fähigkeiten passen könnten und ist für alle verpflichtend, die sich an den baden-württembergischen Hochschulen bewerben wollen.

Borakel – Uni Bochum
Das Borakel testet die Eignung des Teilnehmers und gibt aus, welche Studiengänge aus dem Angebot der Uni Bochum dazu passen. Und weil Bochum fast das gesamte Fächerspektrum anbietet, ist der Test auch für eine grundlegende Orientierung recht gut geeignet.

Laufbahnberatung für Lehrer/Innen
Ein durch EU-Mittel finanziertes Portal, dessen Testverfahren darüber Auskunft gibt, ob und welche Laufbahn im Bildungsbereich zum Probanden passt.

STUPS – Uni Hamburg
Dieser Test bietet Informationen über das Psychologie-Studium an der Uni in Hamburg und lässt die Testteilnehmer einige Übungen durchführen, die einen Einblick in die Anforderungen des Psychologiestudiums geben.
Neues Internetportal: Wege zum Medizinstudium.
Probiert doch mal unseren NC-Checker auf www.Bewerbung-Medizinstudium.de aus. Der NC-Checker für Bewerber der Humanmedizin und Zahnmedizin prognostiziert anhand von Abiturnote, wie gut die Chancen bei einer Bewerbung über hochschulstart.de in der Abiturbestenquote oder im Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) stehen.

Am 14.05.2012 live ab 21:00 Uhr: Studienwahl.TV zum Thema Studium Polizeivollzugsdienst.
Am Montag den 14.05.2012 geht es bei Studienwahl.TV um die Laufbahn des gehobenen Polizeivollzugsdienstes, denn natürlich müssen auch angehende Polizei- und Kriminalkommissare studieren, um sich auf die Berufspraxis vorzubereiten. Gast unserer Sendung ist Marcel Kuhlmey, Professor für Risikomanagement und Verkehrslehre am Fachbereich für Polizei und Sicherheitsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin. Prof. Kuhlmey war mehrere Jahre Pressesprecher der Berliner Polizei bevor er 2009 die Professur an der HWR übernahm. Forschungsmäßig beschäftigt er sich vor allem mit dem Thema Verkehrssicherheit, etwa mit Aggressionsdelikten im Straßenverkehr oder der Bedeutung der Verkehrspsychologie für die polizeiliche Praxis.

Mit Prof. Kuhlmey sprechen wir über die Inhalte des Studiums, informieren über berufliche Chancen von Absolventen sowie über Verdienstmöglichkeiten. Natürlich informieren wir euch auch darüber, welche Interessen und Fähigkeiten ihr für Studium und Ausbildung mitbringen solltet. Und natürlich werden wir wie immer auch auf angrenzende Studienrichtungen zu sprechen kommen, wie etwa auf den Studiengang Sicherheitsmanagement, der ebenfalls an der HWR angeboten wird.

Fragen und Kommentare sind wie immer herzlich willkommen unter:
Twitter: philipbanse oder Studienberatung
Mail: petra@studienwahl.tv
Fragen-Hotline: +49 (0)30 34727972
Skype: planZ-studienberatung
Facebook: www.facebook.com/Studienwahl

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter
Bewertung:

Hinterlasse einen Kommentar