Pharmazie oder Biomedizinische Chemie? 1


Hallo, ich bin kurz vorm Verzweifeln. Ich habe mich in Mainz für Biomedizinische Chemie mit Vorfreude immatrikuliert während noch die Auswahl von Pharmazie in Frankfurt lief. Jetzt wurde ich angenommen und bin völlig überfordert. Zum einen, weil ich schon mehrmals gehört habe, BMC soll nicht so gute Berufschancen haben. Aber nach 5 Jahren Studium mit solch vielen Einblicken inkl. Forschungsarbeit muss man doch eine Arbeit bekommen. Zum anderen mache ich mir Sorgen, weil das Pharmaziestudium sehr anstrengend sein soll, und ich Angst davor habe, dass ich keine Zeit mehr für mich, meine Familie, meine Beziehung und meine Freunde habe.
Prinzipiell würde ich gerne später ins Labor, z.b. die Klinische Chemie gehen, also so Krankenhaus/Laboruntersuchungen, in die Forschung oder Industrie. Themenmäßig finde ich beides sehr interessant.
Zu was würden Sie mir raten? Lohnt sich das “Quälen” ?
Liebe Grüße

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter
Bewertung:

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Gedanke zu “Pharmazie oder Biomedizinische Chemie?

  • Malte

    Hi Saskia,

    das ist eine recht schwierige Entscheidung. Wenn ich das mal nur aus der Sicht der beruflichen Perspektiven betrachte, ist die Pharmazie sicherlich die sicherere Wahl. Wichtig ist hier allerdings, dass du bis zum dritten Staatsexamen abschließt. Immerhin sind die Arbeitslosenzahlen in diesem Beruf momentan auf einem Rekordtief. Und nicht nur in Apotheken, sondern vor allem in der pharmazeutischen Forschung winken spannende und gut bezahlte Jobs. In der Biochemie ist eine solche Aussage leider nicht möglich. Hier hängt es sehr stark von den gewählten Schwerpunkten ab, wie sich die späteren Berufsperspektiven entwickeln. Ganz vorsichtig kann die Behauptung aufgestellt werden, dass vor allem Schwerpunkte in der Chemie und Schwerpunkte, die im medizinischen Forschungsbereich angesiedelt sind, recht gute Aussichten versprechen.
    Allerdings ist es in jedem Studium immer wichtig, dass die Studienleistungen gut sind. Im Zweifel würde ich dir raten, das Studienfach zu wählen, in dem du bessere Noten erzielst und in dem du auch Spaß daran hast, einen hohen akademischen Abschluss zu erreichen.

    Viel Erfolg
    Malte

    Bewertung