Nachrückverfahren 1


Guten Tag,
ich habe mich für dieses Wintersemester für das Fach Psychologie beworben. Die meisten Plätze werden über Hochschulstart.de vergeben. Leider muss ich bis zum Nachrückverfahren warten, bis ich eventuell einen Platz an meiner gewünschten Hochschule bekomme.
Allerdings habe ich auch einen Zulassungsbescheid der Uni Gießen, die nicht an dem Verfahren teilnimmt. Hier muss ich mich bis zum 18. August einschreiben.
Da das Nachrückverfahren erst am 19. August beginnt, stellt sich mir die Frage, ob ich mich theoretisch in Gießen einschreiben und die Bescheide der anderen Unis trotzdem abwarten könnte. Um danach, falls ich eine Zulassung an meiner gewünschten Hochschule bekomme, mich in Gießen zu exmatrikulieren und an der anderen Hochschule zu immatrikulieren.
Ich hoffe sehr, dass meine Frage verständlich ist und freue mich von Ihnen eine Antwort zu bekommen!

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Gedanke zu “Nachrückverfahren

  • petra.murray
    petra.murray

    Hallo Margarete,

    natürlich können Sie sich zunächst in Gießen immatrikulieren. Wenn Sie über das dialogorientierte Auswahlverfahren von Hochschulstart im Nachrückverfahren ein weiteres Studienangebot für Ihr Wunschfach Psychologie erhalten, exmatrikulieren Sie sich bitte zunächst an der Uni Gießen und immatrikulieren sich anschließend an Ihrer Wunschuni.

    Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und wünsche viel Freude und Erfolg im Studium!
    Petra Ruthven-Murray
    planZ Studienberatung