Bewerbung bei Hochschulstart


Wie bewerbe ich mich richtig bei Hochschulstart?

Zu diesem Thema erhalten unsere Studienberater täglich viele, viele Mails… So fragte uns Julia aus Bremen beispielsweise:

Abi in der Tasche02“Ich mache gerade mein Abi und will mich danach für Medizin und Zahnmedizin bewerben. Aber ich bin mir überhaupt nicht sicher, welche Unterlagen ich an Hochschulstart schicken muss und ob ich mich auch noch direkt bei den Unis bewerben muss. Könnt ihr bitte helfen? Vielen Dank, Eure Julia”

Da helfen wir natürlich gerne!

Liebe Julia, leider kannst du dich bei Hochschulstart nur für einen der bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengänge – also entweder für Medizin, Tiermedizin, Zahnmedizin oder Pharmazie bewerben. Du musst dich also erst einmal entscheiden, was es denn jetzt sein soll: Die Humanmedizin oder die Zahnmedizin.

Bitte beachte: Bei Hochschulstart zählt immer nur die zuletzt eingegangene Bewerbung.
Das heißt: Wenn du dich nach deiner Bewerbung  nochmal umentscheidest und eine weitere Bewerbung schickst, zählt diese zweite.

Neben der Online-Bewerbung über das Bewerbungstool Anton musst du (als Neuabiturientin!) bis zum 15. Juli auch noch einen unterschriebenen Ausdruck des Online-Formulars und mindestens eine amtlich beglaubigte Kopie deines Abiturzeugnisses per Post an Hochschulstart schicken. Für Altabiturienten gilt der 31. Mai als Bewerbungsschluss.

Wenn du den ⇒ Medizinerstest gemacht hast, musst du außerdem eine Kopie des Testergebnisses mitsenden. Das lohnt sich aber nur dann,  wenn du deine 6 Ortspräferenzen im AdH so gesetzt hast, dass du den Medizinertest einbringen kannst. Und natürlich sollte der Medizinertest so gut sein, dass er dir überhaupt von Nutzen ist – also deine Zulassungschancen verbessert.

Wenn für dich ein Zulassungschance über die Abiturbestenquote besteht, kannst du außerdem eine Meldebescheinigung beilegen, damit du an einer Hochschule in der Nähe deiner Eltern zugelassen wirst. Falls du einen Härtefallantrag oder einen besonderen Ortsantrag stellen möchtest, musst du natürlich weitere Unterlagen beilegen, die deine besondere Situation darlegen. Es gibt auch ein paar Standorte wie Heidelberg, Frankfurt oder Freiburg, bei denen du zusätzlich ein paar Unterlagen direkt an die Uni schicken musst, um am Auswahlverfahren der Hochschule (AdH) teilzunehmen. Die Infos dazu findest du natürlich alle auf Hochschulstart. Da kannst du dich in die AdHs der einzelnen Hochschulen reinklicken und nachlesen….

Das Setzen der Ortspräferenzen ist natürlich so eine Sache…. Denn leider können sich nur Abiturienten mit sehr guten Noten darauf verlassen, einen Studienplatz am Wunschort zu erhalten. Für die allermeisten Bewerber sind in puncto Zulassung die Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) entscheidend. Und weil hier jede Hochschule ihr eigenes Süppchen kochen und eigene Kriterien ansetzen kann, kann man hier jedem nur raten, sich gut in die Auswahlverfahren und Auswahlsatzungen einzulesen, um herauszufinden in welchem Auswahlverfahren der Einzelne die besten Chancen hat. Alle Auswahlsatzungen sind bei den Hochschulen erhältlich. Falls ihr sie auf den Seiten der jeweiligen Uni nicht findet, schreibt einfach eine Mail ans Dekanat und bittet um die Satzung.

Für alle, die es einfacher haben wollen, gibt es ein Buch, in denen das Bewerbungs- und Auswahlverfahren für das Medizinstudium sehr detailliert dargestellt wird:
Erfolgreich zum Medizinstudium –
Wie ich mir einen Studienplatz in Deutschland oder im Ausland sichere
von Patrick Ruthven-Murray – erschienen im Hogrefe Verlag 2013

 

Ebenfalls hilfreich ist unser Hochschulstarter! Neben vielen hilfreichen Infos auf der Website kannst du dir hier kostenpflichtig eine Übersicht erstellen lassen, an welchen Unis du im vergangenen Auswahlverfahren einen Studienplatz erhalten hättest. So kannst du einschätzen, welche Ortspräferenzen für das kommende Bewerbungsverfahren Vorteile für dich bieten.
www.hochschulstarter.de 

Wir wünschen allen Lesern viel Erfolg bei den Bewerbungen und viel Freude und ein gutes Durchhaltevermögen im Medizinstudium!

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter
Bewertung:

Hinterlasse einen Kommentar