Ergebnisse der HAM-Nat Generalprobe bei planZ am 13. und 18. Juli 2017


Am 13. und 18. Juli gab es bei uns – wie jedes Jahr – wieder mal eine HAM-Nat Generalprobe, bei der die Teilnehmer ihren Wissenstand testen konnten und den Aufnahmetest, der an d en Unis in Berlin, Hamburg und Magdeburg für die Bewerberauswahl für das Medizinstudium genutzt wird, ausprobieren konnten.

Insgesamt haben 122 Bewerber für das Medizinstudium am Test teilgenommen. Der beste Teilnehmer konnte 59 von insgesamt 80 Fragen korrekt beantworten, das schlechteste Ergebnis lag bei 8 von 80 Punkten. Die Ergebnisse verteilen sich wie folgt:

Verzweifelt bitte nicht, wenn ihr in der Generalprobe nicht so glorreich abgeschnitten habt. Erstens bleiben euch noch ein paar Wochen zum Lernen und außerdem darf man zum HAM-Nat so oft antreten, wie man möchte.

Welche Punktzahlen im vergangenen Jahr für einen Studienplatz ausreichten, könnt ihr hier nachlesen:

HAM-Nat Hamburger Auswahlverfahren für medizinische Studiengänge

Die Grenzränge, die für eine Einladung zum HAM-Nat in den letzten Auswahlverfahren maßgeblich waren, haben wir hier für euch gesammelt:

Einladung zum HAM-Nat

Literaturtips für eure weitere Vorbereitung findet ihr hier:

HAM-Nat richtig vorbereiten

Und falls es gar nichts werden will mit dir und dem HAM-Nat: Komm doch einfach zu unseren => Infotagen zum Medizinstudium am 22. September in Köln oder am 25. November in Berlin undinformiere dich dort, welche Möglichkeiten dir – neben dem HAM-Nat noch zur Verfügung stehen, um zu deinem Traumstudienplatz in der Medizin zu gelangen!

Viele Tipps dazu gibt es auch im Ratgeber “Erfolgreich zum Medizinstudium – Wie ich mir einen Studienplatz in Deutschland oder im Ausland sichere” (Hogrefe-Verlag). Das Buch informiert darüber, wie du durch  durch berufspraktische Vorerfahrung, den Nachweis naturwissenschaftlicher Kenntnisse, der erfolgreichen Teilnahme am Medizinertest (TMS) oder an Auswahlgesprächen deine Auswahlchancen verbessern  kannst. Außerdem gibt er Ratgeber detaillierte Infos zum Quereinstieg ins Medizinstudium, die Studienplatzklage, die Teilnahme an Losverfahren, das Studium bei der Bundeswehr oder an einer privaten Universität sowie ein Medizinstudium im Ausland.

Wir drücken euch fest die Daumen für die verbleibenden Vorbereitungswochen!

 

 

 

 

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Hinterlasse einen Kommentar