Entscheidungswissenschaft- Studieren, wie Entscheidungen zustanden kommen


Entscheidungen zu treffen ist oft nicht einfach. Man muss das Für und Wider abwägen und ist letztendlich doch keinen Schritt weitergekommen. Doch wie funktioniert die Entscheidungsfindung eigentlich? An der Graduiertenschule Entscheidungswissenschaften der Universität Konstanz kannst du es in einem Studiengang herausfinden. Der Studiengang ist interdisziplinär konzipiert. Im Mittelpunkt stehen die Fächer Politikwissenschaft, Psychologie und Wirtschaftswissenschaften, doch auch Informatik, Soziologie und Statistik fließen mit ein. Die Graduiertenschule konzentriert sich auf die vier Forschungsschwerpunkte Behavioural Decision Making, Intertemporal Choice and Markets, Political Decisions and Institutions und Information Processing and Statistical Analysis.
Auch in den Vereinigten Staaten kannst du im Bereich Decision Sciences einen Abschluss erhalten. An der Indiana University Bloomington benötigst du gute Kenntnisse in der Mathematik, denn es kommen zahlreiche mathematische Techniken, Methoden zur Optimierung, Computer-Simulationen, Entscheidungsanalysen etc. zur Anwendung. Dies ist den Absolventen dann eine Stütze, um anderen in ihrer Entscheidungsfindung im beruflichen Umfeld zu unterstützen.

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Hinterlasse einen Kommentar